Energiewende

Arbeitskreis Energiewende Zorneding 2030 (EAK 2030)

Der EAK2030 soll das Ziel verfolgen, bis zum Jahr 2030 für Zorneding eine sichere, von fossilen Energieträgern weitgehend freie Energieversorgung über regenerative Energieträger zu erreichen. Dazu erarbeitet der EAK 2030 Beschlussvorlagen zur Energiepolitik für den Gemeinderat.

Der EAK 2030 besteht aus den 8 Gemeinderäten des GBU und dem Vorsitzenden (Bürgermeister) und 4 Vertretern des linkEnergie-Forum Zorneding (EFZ) der Agenda 21. Er tritt bei Bedarf am Dienstag vor den Gemeinderatssitzungen, nach oder anstelle der Sitzung des GBU zusammen (linkTermine hier). Das EFZ kann Sitzungen des EAK 2030 spätestens eine Woche vorher, mit Nennung der Themen, beantragen.
Die Ladung zu den Sitzungen erfolgt durch die Gemeinde.

Die Vertreter des EFZ im EAK 2030 können abhängig vom behandelten Thema wechseln. Sie haben im EAK 2030 Antrags-, Rede- und Stimmrecht.