Winterdienst – Räum- und Streupflichten

Der Winter hat zum Jahresbeginn voll zugeschlagen. Die Mitarbeiter des Bauhofs arbeiten unermüdlich, um Zornedings Straßen von den erheblichen Schneemassen zu befreien und ein sicheres Durchkommen zu gewährleisten. Vielen Dank an dieser Stelle an die fleißigen Mitarbeiter im Winterdienst!

Auch als Hausbesitzer und Mieter haben Sie „Winterdienst“. Bitte kommen Sie Ihren Pflichten rechtzeitig und v.a. auch sorgfältig nach. Denken Sie dabei auch an Senioren mit Gehhilfen wie Rollatoren, Eltern mit Kinderwägen oder auch Rollstuhlfahrer, für die ein schmaler „Fußgängerpfad“ zur unüberwindlichen Hürde mit schlimmstenfalls Unfallpotenzial werden kann. Also ausreichend Platz schaffen, damit alle MitbürgerInnen in Zorneding sicher durchkommen.

Hier zur Erinnerung die wichtigsten Bestimmungen zu Räum- und Streupflichten, die sich aus der Gemeindeverordnung und aus dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz ergeben:

  • Bei Schnee oder Eisglätte müssen die Gehbahnen in ausreichender Breite entlang der gesamten Grundstücksgrenze (auch bei Eck- und Dreiseit-Grundstücken, die an öffentliche Wege angrenzen) an Werktagen bis 7 Uhr (an Wochenenden und an Feiertagen bis 8 Uhr) vom Schnee geräumt bzw. gestreut sein. Als Streumittel dürfen keine ätzenden Stoffe, wie z.B. Streusalz, verwendet werden. Die Schneeräum- und Streuarbeiten sind bis 20 Uhr so oft zu wiederholen, wie dies zur Verhütung von Gefahren erforderlich ist.
  • In Ermangelung eines Gehwegs erstreckt sich die Sicherungspflicht auf die von Fußgängern benutzten Teile am Rande der öffentlichen Straße in der erforderlichen Breite.
  • Ein Verstoß gegen diese Verpflichtungen kann mit einem Bußgeld bis zu 500 € geahndet werden.
  • Es ist außerdem, insbesondere bei Tauwetter, für ungehinderten Wasserablauf durch Freimachen der Straßenrinnen zu sorgen. Hydranten und Fußgängerüberwege sind freizuhalten.
  • Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass die Grundstückseigentümer für die Unfälle, die aus der Nichterfüllung vorstehender Pflichten entstehen, die volle Haftung tragen. Die Gemeinde hat im Ort zahlreiche Streukästen aufgestellt. Das Streumaterial kann jederzeit für die Sicherung der Gehbahnen entnommen werden. Im Interesse unserer Mitbürger, insbesondere zum Schutz von älteren Personen und Kindern, bitten wir Sie, den Winterdienst gewissenhaft durchzuführen. Falls Sie hierzu nicht in der Lage sind, müssten Sie Jemanden beauftragen.

Die Gemeindeverwaltung

 

Link zurück zu den Mitteilungen
Link zurück zur Startseite